Kappholz

Kappholz - Endstücke aus Stammholz

Wenn das Ende eines Stammes etwas dicker wird oder sich verformt, kann dieser selten im Sägewerk eingesetzt werden. Man kappt das Endstück. Dieses Reststück bezeichnet man als Kappholz. Es handelt es sich um Stammabschnitte aus Naturholz.

Häufig wird es auch als Kurzholz oder Baumscheibe bezeichnet. Es eignet sich zur energetischen oder stofflichen Verwertung. Möglichkeiten zur Verarbeitung sind folgende: Spalten, Hacken, Mahlen.

Presto Biomasse kauft diesen Rohstoff ein, hackt diese Biomasse und liefert einen hochwertigen Brennstoff zur Hackschnitzelheizung oder Biomasseheizkraftwerk. Aufgrund des reinen Stammanteils ist die Energieausbeute dieser Ausgangsstoffe herausragend.

Eigenschaften

naturbelassenes Holz , häufig vom Ende eines Baumstammes

geeignet für den Einsatz im Kamin, als Hackschnitzel für Feuerungsanlagen oder in der Pelletindustie